Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Klubhaus "Ernst Thälmann" in Oschersleben.

Antworten Dateianhänge 6
DrZarkov
Matchboxschieber/in
Matchboxschieber/in
Beiträge: 91
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 17:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Gender:
Germany
Okt 2020 04 10:00

Klubhaus "Ernst Thälmann" in Oschersleben.

Beitrag von DrZarkov

Wer mal nach Sachsen Anhalt kommt, und Mittag original "Ostdeutsch" speisen möchte, sollte sich das Klubhaus "Ernst Thälmann" in Oschersleben nicht entgehen lassen" Es gibt dort stilecht die gleichen Gerichte wie vor 1989. Sogar das Klopapiert dort auf den Toiletten ist original DDR! Angeschlossen ist ein umfangreiches, kostenloses DDR Museum, welches sehr viel sehenswerter ist als beispielsweise das in Berlin gegenüber dem früheren Palast der Republik. Leider muss das Essen und die Getränke in Valuta (also Euro) bezahlt werden.
Eingang Klubhaus.jpg
Klubhaus 2.jpg
Klubhaus.jpg
Vorspeise: Soljanka
Soljanka.jpg
Hauptgang: Würzfleisch
würzfleisch.jpg
Natürlich hatte ich bei der Einreise auch meinen Reisepass mit Visum dabei:
Visum.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DrZarkov für den Beitrag (Insgesamt 4):
Arvika73, Norby, Semi Silesian, Mampe
Bewertung: 44.44%



Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Beiträge: 3754
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 5030 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Gender:
Alter: 47
Kontaktdaten:
Germany
Okt 2020 04 11:30

Re: Klubhaus "Ernst Thälmann" in Oschersleben.

Beitrag von Norby

Das ist ja cool, meine Frau (Ex Ost-Berlinerin) wird es bestimmt lieben. Ist für mich keine große Weltreise. Da ich sehr nah der alten Grenze wohne, gibt es überall Museen, aber so ein Klubhaus ist mir bis jetzt unbekannt. Danke für den Tipp :daumenhoch:

Gutmensch
Radioaufnehmer/in
Radioaufnehmer/in
Beiträge: 45
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 12:49
Wohnort: Westberlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Gender:
Kontaktdaten:
Germany
Okt 2020 07 21:54

Re: Klubhaus "Ernst Thälmann" in Oschersleben.

Beitrag von Gutmensch

DrZarkov hat geschrieben: So 4. Okt 2020, 10:00 Wer mal nach Sachsen Anhalt kommt, und Mittag original "Ostdeutsch" speisen möchte, sollte sich das Klubhaus "Ernst Thälmann" in Oschersleben nicht entgehen lassen" Es gibt dort stilecht die gleichen Gerichte wie vor 1989. Sogar das Klopapier dort auf den Toiletten ist original DDR! Angeschlossen ist ein umfangreiches, kostenloses DDR Museum, welches sehr viel sehenswerter ist als beispielsweise das in Berlin gegenüber dem früheren Palast der Republik.
Na, der Palast steht ja nicht mehr. :) Berliner Dom ist wohl der beste Orientierungspunkt für das DDR-Schiff.

Aber als Ostberliner frage ich mich natürlich schon etwas pikiert, warum dein DDR-Museum so viel besser sein soll als unseres hier in Berlin. Solch eine Wettbewerbsrhetorik ist doch das Ding der Kapitalisten und Imperialisten. :)

Die DDR-Museen sollten im Kampf gegen den Klassenfeind zusammenarbeiten, statt zu konkurrieren.

Ganz Ostberlin ist ja quasi ein DDR-Museum, also die Gegend um den Fernsehturm, das Nikolaiviertel, der Alexanderplatz, Karl-Marx-Allee. Ich war allerdings noch nicht auf dem DDR-Schiff.

Wenn ich die Bilder so sehe, sage ich mal ganz frech: Man hätte die DDR erhalten und langsam demokratisieren sollen. Das war ja der Knackpunkt. Ansonsten war das Leben ja durchaus angenehm und in Teilen sogar besser als in der BRD. Keine Obdachlosen, Drogensüchtigen, mehr soziale Nähe, weniger Ellenbogen etc. Und es ist auch sehr angenehm, wenn es nicht solche riesigen sozialen Unterschiede gibt wie in (zu schwach regulierten) Marktwirtschaften.

Mal abgesehen von einem Mangel auf Luxusniveau war die DDR sehr ansprechend - einziges Problem war die Sache mit der Demokratie. Schade, daß die DDR niemanden wie Gorbatschow hatte, der das Land langsam hätte reformieren können. Ich finde nämlich den westlichen Way of life keineswegs in Gänze erstrebenswert.

Man muß sich ja immer klarmachen, daß die DDR im Weltmaßstab einen hohen Lebensstandard hatte und meines Wissens zu den 20 führenden Industrienationen gehörte. Ärgerlich war halt dieser autoritäre Sozialismus, diese Angst vor'm Volk. Aber viele Wessis können sich leider eben auch nicht vorstellen, wieviel Gutes eben auch zur DDR gehörte. Vor allem die Abwesenheit dieser merkwürdigen Wohlstands- und Konkurrenzfixierung, die das zwischenmenschliche Klima vergiftet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gutmensch für den Beitrag (Insgesamt 2):
Norby, Semi Silesian
Bewertung: 22.22%

DrZarkov
Matchboxschieber/in
Matchboxschieber/in
Beiträge: 91
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 17:42
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal
Gender:
Germany
Okt 2020 22 21:56

Re: Klubhaus "Ernst Thälmann" in Oschersleben.

Beitrag von DrZarkov

Ich stimme dir vollkommen zu. Allerdings ist das Museum in Oschersleben schon daher besser, weil es kostenlos ist und nicht so kommerziell wie das in Berlin. Außerdem zeigt es einfach die alten "Artefakte" und macht daraus kein Gruselkabinett. Aber auch in Berlin gibt es für Kenner echte Museen: Beispielsweise das Restaurant "Volkskammer" an der "Straße der Pariser Kommune 18b", in der Nähe der Redaktion des Neuen Deutschland. (Auch sehenswert.) Die Karl-Marx-Allee ist auch gleich um die Ecke. Nicht sehenswert ist das "Ostel", hinter der Volkskammer. Es ist ziemlich runtergekommen und schmutzig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DrZarkov für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 11.11%

Antworten Dateianhänge 6

Zurück zu „DDR“