Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Buck Rogers

Antworten
Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Offline
Beiträge: 2646
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 2131 Mal
Danksagung erhalten: 2030 Mal
Geschlecht:
Alter: 46
Kontaktdaten:
Germany
Jun 2020 29 19:39

Buck Rogers

Buck Rogers ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Serie, basierend auf den Buck Rogers-Comicstrips von Philip Francis Nowlan und Richard Calkins, die zwischen 1979 und 1981 in den Universal Studios und in zwei Staffeln entstand. Deutschsprachige Erstausstrahlung am 24. Mai 1985 auf Sat.1.





Der Astronaut Captain William ‚Buck‘ Rogers wird bei einem Unfall mit seinem Shuttle Ranger 3 eingefroren. 500 Jahre treibt er im All, bis er im Jahr 2491 von einem Raumschiff des Dracon-Imperiums gefunden und aufgetaut wird. Er darf zur Erde zurückkehren, wird aber ohne sein Wissen benutzt herauszufinden, wie man die Verteidigungslinien der Erde durchbrechen kann. Auf der Erde wird er zunächst für einen draconischen Spion gehalten, kann aber das Erd-Direktorat von seiner Unschuld überzeugen und kämpft mit den irdischen Truppen erfolgreich gegen die Draconier. Seitdem hilft er der Pilotin Wilma Deering, die Erde vor Gefahren zu beschützen. In der zweiten Staffel werden die beiden, zusammen mit ihrem neuen Gefährten Hawk, auf das Raumschiff Searcher versetzt. Begleitet wird Buck stets von dem Roboter ‚Twiki‘. Dieser trägt meist Dr. Theopolis umher, eine KI von übermenschlicher Intelligenz in einem runden durchsichtigen Gehäuse.





Der Pilotfilm zur Serie wurde zunächst ab März 1979 in den US-Kinos aufgeführt, da gerade in den USA ein Science-Fiction-Boom, ausgelöst durch den ersten Star-Wars-Spielfilm Krieg der Sterne, vorherrschte. Die Kinoadaption des Kampfstern Galactica-Pilotfilms (auch eine Larson-Produktion) war in den Kinos ebenso sehr erfolgreich. Die Serie selbst ging im US-Fernsehen ab September 1979 auf Sendung. Doch wie bei Kampfstern Galactica gingen die Einschaltquoten mit der Zeit zurück, so dass bei beiden Serien zwischen den Staffeln die Konzeption überarbeitet wurde. Erst im Frühjahr 1981 begann man mit der Ausstrahlung der zweiten Staffel. Auch hier blieben die Quoten hinter den Erwartungen zurück, so dass die Serie schon nach acht Folgen aus dem Programm genommen wurde.

Auch in Deutschland wurde zunächst der Pilotfilm im Juli 1979 in die bundesdeutschen Kinos gebracht und ab 1982 mehrfach in der ARD und in den Dritten Programmen wiederholt. Der damals junge Privatsender Sat.1 (damals noch unter dem Namen PKS) begann am 25. Mai 1985 mit der Ausstrahlung von 13 ausgewählten Folgen, die 1986 dort wiederholt wurden. Ab dem 3. Juni 1989 zeigte der deutsche Privatsender RTLplus die komplette Serie, welche 1990 und 1991 erneut zu sehen war. Man griff dabei allerdings auf andere Synchronsprecher zurück, sodass die Sprecher im Lauf der Serie nun wechseln. Seit dem Jahr 2000 wurde die Serie mehrfach bei verschiedenen Pay-TV-Programmen und auch im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt.





Benutzeravatar
Sammy-Jooo
Zauberwürfelprofi
Zauberwürfelprofi
Offline
Beiträge: 118
Registriert: So 24. Mai 2020, 11:31
Wohnort: Meldorf
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Geschlecht:
Alter: 58
Germany
Jun 2020 29 20:02

Re: Buck Rogers

Nach 14 Whisky/Cola konnte man sogar Twinkis Geblubber verstehen. :ironie:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sammy-Jooo für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 16.67%

Benutzeravatar
Stranger Peer
Zauberwürfelprofi
Zauberwürfelprofi
Online
Beiträge: 154
Registriert: Fr 15. Mai 2020, 20:00
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Alter: 38
Germany
Jun 2020 29 20:10

Re: Buck Rogers

Buck Rogers! :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Schnell mein Gedächtnis abgespult...

Kinofilm (Pilotfilm) - super!
Wolfang Pampel spricht den Buck. In der Serie ist es Leon Rainer.

Staffel 1 - durchschnitt!
Wenige Folgen sind hervorragend, darunter Ein tödliches Wagnis (mit Jamie Lee Curtis) und Vorvon's tödlicher Biss. Zum größten Teil geht es um irgendwelche Erdkolonien, wo dort Buck als Agent und Beauftragter eingesetzt wird. Das Storytelling ist schwach. Das Dracon-Imperium wird nie so gefährlich dargestellt wie es noch im Kinofilm der Fall war. Ach ja, Wilma... :-@

Staffel 2 - gut!
Glen A. Larson machte aus Buck Rogers eine Star Trek-Serie, um die Serie noch zu retten. Das Storytelling wurde verbessert, aber gereicht hat es nicht. Es blieben nur bei 13 Folgen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stranger Peer für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 16.67%

Antworten