Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Die Bären sind los (1979-1980)

Antworten
Karim Marouf
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Offline
Beiträge: 566
Registriert: Do 3. Jan 2019, 20:20
Wohnort: Minas Tirith, Gondor
Hat sich bedankt: 1156 Mal
Danksagung erhalten: 820 Mal
Geschlecht:
Alter: 50
Germany
Nov 2019 09 22:23

Die Bären sind los (1979-1980)

Die Bären sind los (Originaltitel: The Bad News Bears) ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die in den Jahren 1979 und 1980 gedreht wurde.

1.Staffel, 1. Folge: Der neue Trainer


2.Folge: Der große Wurf


Beschreibung

1979 entstand auf der Grundlage des Spielfilms von 1976 Die Bären sind los eine Fernsehserie. Sie verlief in zwei Staffeln zu je 13 Folgen und handelt von der Baseballmannschaft der Bären. Die Drehbücher wurden von mehreren Autoren verfasst; die Serie erhielt eine eigene, vom Stoff des Spielfilms abweichende Geschichte bzw. es wurde die Handlung erweitert. Vor allem wurde mehr auf die Alltagsprobleme der Kinder eingegangen. Wichtigste Person der Serie ist, neben dem Trainer Morris Buttermaker, die Schulleiterin Dr. Rappant.

Handlung

Morris Buttermaker, ehemaliger Baseballspieler mit intensivem Lebenswandel, wird von seinem Arbeitgeber um einen dreimonatigen Lohn für seine Arbeit als Poolreiniger betrogen. In einem Anfall von Wut und verletztem Stolz versenkt er daraufhin den Wagen seines angeblich bankrotten Brötchengebers in dessen Swimming-Pool. In der Folge wird Buttermaker dazu verdonnert, eine gemeinnützige Arbeit zu verrichten oder ins Gefängnis zu wandern. Für Buttermaker ist dies nicht der erste Konflikt mit dem Gesetz. Seine Aufgabe besteht fortan darin, aus den Weever Bears eine halbwegs schlagkräftige Baseballmannschaft zu formen. Die Jungen dieser Mannschaft stammen von einer Schule für Schwererziehbare, allesamt Kinder aus zerrütteten Verhältnissen, ohne große Perspektive für ihre Zukunft. Buttermaker findet einen chaotischen Haufen vor und würde am liebsten der Aufgabe ausweichen. Dies weiß jedoch Dr. Rappant, die Direktorin der Schule, erfolgreich zu verhindern. Es vergehen Monate, bis Buttermaker den Kindern den Sport einigermaßen nahebringen kann. Zu Anfang setzt es zum Teil deftige Niederlagen – gegen den Ligaprimus, die Löwen, gar ein 0:48-Debakel – aber nach und nach verbessert sich das Team. Amanda, Tochter einer Ex-Freundin von Buttermaker, stößt zur Mannschaft und kann diese erheblich verstärken, ebenso Kelly Leek. Schließlich können die ersten Siege eingefahren werden. Vor allem aber wächst aus dem einst chaotischen Haufen eine echte Mannschaft zusammen, die den Jungen Selbstvertrauen verleiht und ihnen das Gefühl gibt, nicht nur Verlierer zu sein. Dies muss sogar Roy Turner, Trainer der Löwen, anerkennen.

Drehort, Musik

Die Serie wurde in Los Angeles, gleichzeitig Spielort, gedreht. Als Titellied wurde „Los Toreadores“ aus der Oper Carmen von Georges Bizet verwendet.



Figuren
  • Morris Buttermaker – verkörpert einen vom Schicksal gezeichneten Mann, der Neigungen zu Alkohol und Pferdewetten zeigt. Durch die Arbeit mit den Kindern eröffnet sich ihm, dem ehemaligen Baseballspieler, jedoch eine neue Perspektive. Nicht zuletzt kann er das Verhältnis zu Amanda wiederherstellen. Buttermaker wird mehr und mehr zu einer wichtigen Bezugsperson für die Kinder, die ihren Trainer respektieren und schätzen lernen. Neben seiner unermüdlichen Arbeit, der Mannschaft das Baseballspielen beizubringen, wird er auch außerhalb des Sportplatzes zu einem Ansprechpartner und Freund.
  • Dr. Emily Rappant – ist die Leiterin der Schule. Sie setzt alles daran, den Kindern, die es schwer genug haben, den Alltag zu erleichtern. Ferner zeigt sie sich sehr hartnäckig, wenn es darum geht, Morris Buttermaker daran zu hindern, vor Problemen davonzulaufen.
  • Amanda Wurlitzer – stößt unerwartet zur Mannschaft und ist Buttermaker, der mit ihrer Mutter liiert war, noch von früher als talentierte Pitcherin (Werferin) bekannt. Außerdem zeigt sie ausreichendes Selbstbewusstsein und Härte, um sich gegen den Rest des Teams durchzusetzen. Sie lässt sich nichts gefallen und ist bestrebt, ihren Willen durchzusetzen.
  • Mike Engelberg – der Catcher des Teams kämpft ständig mit Figurproblemen. Er sieht sich nicht selten eingebildeten oder realen Beleidigungen wegen seines Gewichts ausgesetzt. Auf Stress und Probleme reagiert er mit dem Konsum von Nahrung in großen Mengen.
  • Leslie Ogilvie – der Mannschaftskapitän stellt das „Gehirn“, den Intellektuellen der Mannschaft, dar. Geistig seinen Altersgenossen weit voraus, führt Ogilvie fleißig Statistik über jedes Spiel. Er übernimmt die Aufgaben des Teammanagers und unterstützt den Coach nach Kräften. Als Sportler ist er jedoch eher unbegabt und verbringt seine Zeit während der Spiele meistens auf der Reservebank. An die Schule für Schwererziehbare wurde Ogilvie wegen Unterschlagung strafversetzt.
  • Tanner Boyle – gilt als temperamentvoller Heißsporn, der keiner Auseinandersetzung aus dem Weg geht und wenig Respekt vor Erwachsenen zeigt. So legt er sich als Batter (Schlagmann) auch permanent mit Schiedsrichtern an und neigt zu Wutausbrüchen, wenn ihm etwas nicht gelingt. Für seinen Trainer Buttermaker erfindet er ständig neue Kosenamen, z. B. Butterblume, Butterkeks, Buttertorte.
  • Ahmad Abdul Rahim – ist der lässige Outfielder mit Rassenbewusstsein. Seine Position im Center Field deutet seine Athletik an. Ahmad gehört der ersten Generation von Afroamerikanern an, die mit vollständigen Bürgerrechten geboren wurde, und ist auf der Suche nach seinem Platz in der Gesellschaft. Er trägt die Rückennummer seines Idols Hank Aaron, der seine Karriere in den Negro Leagues begonnen hatte und in den 1970er Jahren Babe Ruths Homerun-Rekord brach, wofür ihm seinerzeit eine ausgedehnte rassistische Beleidigungskampagne widerfahren war.
  • Roy Turner – ist der Coach der Löwen, der stärksten Mannschaft der Liga. Zuweilen gibt er sich ausgesprochen arrogant und lässt keine Gelegenheit aus, sich über die Bären und ihren Trainer lustig zu machen. Für ihn ist das Team von Buttermaker nur eine Ansammlung von Verlieren und „Rockern im Zwergformat“. Turner, der gerne den Macho gibt, hat allerdings zu Hause wenig zu sagen. Im Laufe der Zeit muss er die Arbeit von Buttermaker anerkennen und das Verhältnis der beiden verbessert sich zunehmend.
Quelle: Wiki
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karim Marouf für den Beitrag (Insgesamt 4):
Sam Rothstein, Norby, Helge1302, Raven
Bewertung: 80%



Benutzeravatar
Sam Rothstein
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Offline
Beiträge: 616
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:42
Wohnort: Hildesheim
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 449 Mal
Geschlecht:
Germany
Nov 2019 09 22:36

Re: Die Bären sind los (1979-1980)

Moin.
Au klasse.
Die habe ich gern gesehen.
Amanda macht sie alle fertig,lol.
Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sam Rothstein für den Beitrag (Insgesamt 3):
Karim Marouf, Norby, Helge1302
Bewertung: 60%

Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Offline
Beiträge: 1892
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 1270 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal
Geschlecht:
Alter: 46
Kontaktdaten:
Germany
Nov 2019 09 23:35

Re: Die Bären sind los (1979-1980)

Auch eine unvergessliche Kultserie :daumenhoch:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag (Insgesamt 3):
Karim Marouf, Helge1302, Sam Rothstein
Bewertung: 60%

Benutzeravatar
Marcus
Raidergenießer/in
Raidergenießer/in
Offline
Beiträge: 259
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 22:26
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 263 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:
Germany
Nov 2019 11 08:51

Re: Die Bären sind los (1979-1980)

Mit einem noch ganz jungen Corey Feldman, der mir esrst später bewußt aufgefallen ist, in Gremlins, die Goonies, Stand By Me, The Lost Boys, meine teuflischen Nachbarn.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marcus für den Beitrag (Insgesamt 3):
Norby, Raven, Karim Marouf
Bewertung: 60%

Benutzeravatar
Raven
Zauberwürfelprofi
Zauberwürfelprofi
Offline
Beiträge: 194
Registriert: Di 15. Okt 2019, 18:47
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal
Geschlecht:
Germany
Nov 2019 11 15:08

Re: Die Bären sind los (1979-1980)

Ich weiß das ich sie auch oft gesehen habe, aber seltsamerweise weiß ich kaum noch was darüber :autsch:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Raven für den Beitrag (Insgesamt 2):
Norby, Karim Marouf
Bewertung: 40%
Allen ist das Denken erlaubt,doch vielen bleibt es erspart

Antworten