Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Emily Erdbeer

Antworten Dateianhänge 1
Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Offline
Beiträge: 1892
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 1270 Mal
Danksagung erhalten: 1478 Mal
Geschlecht:
Alter: 46
Kontaktdaten:
Germany
Nov 2019 05 21:28

Emily Erdbeer

Emily Erdbeer (im englischen Original Strawberry Shortcake) ist eine Figur und Franchise der Glückwunschkartenfirma American Greetings. Neben der Verwendung auf Glückwunschkarten wurden später auch Puppen, Poster und zahlreiche andere Produkte durch Lizenznehmer angeboten; die Produktlinie wurde zudem um die Freunde und Haustiere der Figur erweitert.

Emily Erdbeer 1980.jpg
1980


Die Figur und ihre Katze wurde 1977 von Muriel Fahrion entworfen, die zu der Zeit als Illustratorin von Grußkarten bei American Greetings arbeitete. 32 weitere Figuren kamen hinzu, wobei jede mit einem alliterierenden Namen nach einem Dessert oder einer Frucht benannt war, dazu passende Kleidung trug und ein ebenso nach Früchten oder Nachspeisen benanntes Haustier hatte.[1] Fahrion entwarf auch eine Stoffpuppe von Emily Erdbeer, die Ausgangspunkt einer neuen Produktlinie wurde. Die Haare der Puppen waren mit einem zu ihrem Namen passenden Duft versehen.

American Greetings startete die Produkte 1980 mit einem Werbebudget von 2,5 Millionen US-Dollar. Eine Besonderheit bestand darin, dass die Markteinführung – anders als zu der Zeit üblich – nicht durch Comics oder Filme vorbereitet worden war. In den folgenden Jahren wurde Emily Erdbeer zu einem Fad junger Mädchen in den USA. Bis 1983 waren über 1000 Emily-Erdbeer-Produkte erschienen, von Sammelalben über Bekleidung bis hin zu Vorhängen und Cerealien, später auch ein Computerspiel für den Atari 2600. Schon bevor die Marke ein Jahr alt war, waren Waren im Wert von 100 Millionen US-Dollar verkauft; am dritten Geburtstag der Marke erreichten sie einen Wert von über 1 Milliarde US-Dollar. Den Figuren wurde zwischen 1980 und 1985 jedes Jahr ein Zeichentrickfilm gewidmet. Danach ließ die Begeisterung für das Phänomen nach.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag:
Raven
Bewertung: 20%



Benutzeravatar
Raven
Zauberwürfelprofi
Zauberwürfelprofi
Offline
Beiträge: 194
Registriert: Di 15. Okt 2019, 18:47
Hat sich bedankt: 193 Mal
Danksagung erhalten: 163 Mal
Geschlecht:
Germany
Nov 2019 06 11:17

Re: Emily Erdbeer

Unsere älteste Enkeltochter (11) liebte einst Emily Erdbeer und sie konnte nie genug davon bekommen.

Wenn sie bei uns war übers Wochenende hatte ich nie eine Chance sie davon abzulenken, mit Geschichten, oder wandern durch den Wald.

Obwohl ich nie etwas sagte habe ich mich schon darüber geärgert, das man ein kleines Mädchen von damals vielleicht 4 Jahren nicht oder schlecht vom TV weg bekam wenn Frl. Erdbeer lief :autsch: mrgreen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Raven für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 20%
Allen ist das Denken erlaubt,doch vielen bleibt es erspart

Antworten Dateianhänge 1