Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Opel Ascona A (1970)

Antworten Dateianhänge 26
Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Beiträge: 3910
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 5226 Mal
Danksagung erhalten: 3466 Mal
Gender:
Alter: 47
Kontaktdaten:
Germany
Sep 2018 20 19:27

Opel Ascona A (1970)

Beitrag von Norby

Der Opel Ascona A ist ein von November 1970 bis Juli 1975 gebautes Mittelklasse-Fahrzeug von Opel. Es war im Hersteller-Programm zwischen Kadett und Rekord positioniert und ersetzte den von August 1967 bis Juli 1970 gebauten Opel Olympia A. Der Wagen hat eine eigenständige Karosserie und ist mit Kadett- bzw. Rekord-Motoren bestückt.



Vom Ascona A wurden in fünf Jahren insgesamt ca. 690.000 Wagen gebaut. Der Ascona A lief im Opel-Werk Bochum vom Band. Für das geradlinige, schnörkellose Design war GM-Chefdesigner Charles „Chuck“ Jordan verantwortlich. Nachfolger war der Ascona B.

Der im September 1970 vorgestellte Opel Manta A ist die Coupé-Version des Ascona auf der gleichen Plattform.
IMG_20180909_135548.jpg
Allgemeines
Unter dem Arbeitstitel „Projekt 1450“ wurde Ende der 1960er-Jahre bei Opel ein Konkurrenzmodell für den Ende 1968 eingeführten Ford Capri entwickelt. Daraus ging das im September 1970 in Timmendorfer Strand präsentierte Coupé Opel Manta hervor, dessen Limousinen-Version Ascona zwei Monate später im November 1970 in Turin vorgestellt wurde.

Ursprünglich sollte aus dem Ascona A ein Kadett C werden – aber man entschied sich bei GM und Opel anders und präsentierte den Wagen als völlig neue Modellreihe. In der Anzeigenwerbung wurde der neue Ascona mit dem Slogan: „Opel Ascona. Mit jedem Kilometer wächst die Freundschaft.“ und „Opel Ascona. Der Außenseiter“ versehen.
IMG_20180909_135448.jpg
Den Ascona gab es von Anfang an als zwei- und viertürige Limousine, als Standard- oder Luxusversion sowie als dreitürigen Kombi. Dessen luxuriöse Variante „Voyage“ hatte an der Fahrzeugflanke ein aufgeklebtes Holzdekor. Das Standardmodell des Kombis nannte Opel CarAVan, traditionelle Bezeichnung für die Kombis, die zur Abgrenzung von anderen Herstellern auch bei weiteren Opel-Modellen wie zum Beispiel dem Rekord verwendet wurde.

Ab März 1971 gab es den Ascona A auch in einer sportlichen SR-Version mit straffer abgestimmtem Fahrwerk und 1,6-Liter-S-Motor mit 80 PS (59 kW) oder 1,9-Liter-S-Motor mit 90 PS (66 kW). Sie waren mit Sportlenkrad, Drehzahlmesser, Holzfurnier an der Instrumententafel, einer Konsole für Zusatzinstrumente mit Uhr, Ampèremeter und Öldruckanzeige, doppelten Seitenstreifen an den Karosserieflanken, verchromtem Auspuffendrohr und Stahlsporträdern ohne Radkappen ausgestattet. Im März 1972 wurde als neue günstigste Variante der 1,2-Liter-Motor eingeführt. Seine Leistung betrug 60 PS (44 kW).

Die ersten Modelle hatten einen Aluminium-Kühlergrill, die quadratischen Scheinwerferzierblenden bestanden aus blank poliertem Aluminium, in der Motorhaube war nur eine Waschdüse integriert und das Armaturenbrett hatte zwei Luftdüsen. Ab August 1971 waren die Scheinwerferzierblenden schwarz. Der Kühlergrill wurde ebenfalls schwarz lackiert, behielt aber einen alufarbenen Rahmen sowie einen alufarbenen Mittelsteg.
IMG_20180909_135442.jpg
IMG_20180909_135536.jpg
Modellpflege
Im August 1973 wurde der Ascona A leicht überarbeitet. Er erhielt einen schwarzen Kunststoffgrill mit großem Opel-Emblem. Statt der bisher runden Außenspiegel wurden nun eckige montiert. Alle Fahrzeuge bekamen Scheibenwischerschalter am Blinkerhebel, eine neue Mittelkonsole und zwei zusätzliche Frischluftdüsen, zwei Scheibenwaschdüsen auf der Motorhaube sowie eine Instrumentenverkleidung mit Holzdekor. Drei-Punkt-Sicherheitsgurte vorne gehörten von nun an zum serienmäßigen Lieferumfang. Gegen Mehrpreis war auf Wunsch eine Scheinwerfer-Wisch-Wasch-Anlage lieferbar.

Zum Jahresbeginn 1975 trat die zweite Stufe des Benzinbleigesetzes in Kraft, der Bleigehalt im Kraftstoff wurde auf 0,15 g/l begrenzt(siehe: Tetraethylblei). Als erster deutscher Hersteller passte Opel seine Motoren der neuen Richtlinie an. Die Leistung reduzierte sich beim 1,6-Liter-N von 68 PS (50 kW) auf 60 PS, beim 1,6-Liter-S von 80 auf 75 PS (55 kW), und beim 1,9-Liter-Motor von 90 PS auf 88 PS (65 kW). Der 1,2-Liter-Motor behielt seine bisherige Leistung bei. Ab Juni 1975 wurde jedoch die Leistung des 1,9-Liter-Motors mit einem Fallstrom-Registervergaser Zenith INAT 35/40 wieder auf 90 PS gesteigert.
IMG_20180909_135501.jpg
IMG_20180909_135529.jpg
Textquelle: Wiki Fotos: Achtziger-Forum
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag:
Sam Rothstein
Bewertung: 11.11%



Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Beiträge: 3910
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 5226 Mal
Danksagung erhalten: 3466 Mal
Gender:
Alter: 47
Kontaktdaten:
Germany
Jul 2021 21 10:18

Opel Ascona A (1970-1975)

Beitrag von Norby

Katalog von 1973

Opel Ascona A 1973 (1).jpg
Opel Ascona A 1973 (2).jpg
Opel Ascona A 1973 (3).jpg
Opel Ascona A 1973 (4).jpg
Opel Ascona A 1973 (5).jpg
Opel Ascona A 1973 (6).jpg
Opel Ascona A 1973 (7).jpg
Opel Ascona A 1973 (8).jpg
Opel Ascona A 1973 (9).jpg
Opel Ascona A 1973 (10).jpg
Opel Ascona A 1973 (11).jpg
Opel Ascona A 1973 (12).jpg
Opel Ascona A 1973 (13).jpg
Opel Ascona A 1973 (14).jpg
Opel Ascona A 1973 (15).jpg
Opel Ascona A 1973 (16).jpg
Opel Ascona A 1973 (17).jpg
Opel Ascona A 1973 (18).jpg
Opel Ascona A 1973 (19).jpg
Opel Ascona A 1973 (20).jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag (Insgesamt 4):
Semi Silesian, Django77, Sammy-Jooo, Sam Rothstein
Bewertung: 44.44%

Benutzeravatar
Sammy-Jooo
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Beiträge: 722
Registriert: So 24. Mai 2020, 11:31
Wohnort: Meldorf
Hat sich bedankt: 1892 Mal
Danksagung erhalten: 804 Mal
Gender:
Alter: 59
Germany
Jul 2021 22 18:03

Re: Opel Ascona A (1970)

Beitrag von Sammy-Jooo

Der Ascona A ist für mich einer der schönsten Opel!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sammy-Jooo für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 11.11%

Benutzeravatar
Sam Rothstein
Lebt die 70er/80er
Lebt die 70er/80er
Beiträge: 1120
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:42
Wohnort: Hildesheim
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 1034 Mal
Gender:
Germany
Jul 2021 24 14:22

Re: Opel Ascona A (1970)

Beitrag von Sam Rothstein

Sowie dem anderen mit dem Porsche 924 ging es mir bei den Ascona.
Hatte den kastrierten Fiat 126 mit nur 13 Pferden!
Wollte natürlich mehr.
Und dann stand da dieser knallorange Ascona A.
Lief,kein Rost,60 PS,TÜV drauf,nur Batterie fehlte.
Und ja nee is klar,zuviel PS!!!!
Hallo?Etwas über 1 Liter Hubraum und 60PS zuviel?
Ja OK,rein rechnerisch mehr als 4x soviel wie vorher,aber das war bei 13PS ja auch kein Kunststück!
Tagelange Diskussion,aber am Ende kein Ascona.
Kurz danach dann etwas entnervt selbst meinen Kadett C City in rot mit 60PS(lol) und Automatik gekauft.
Man läßt sich ja nicht einfach so aufhalten. :daumenhoch:
Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sam Rothstein für den Beitrag (Insgesamt 2):
Sammy-Jooo, Norby
Bewertung: 22.22%

Benutzeravatar
Sammy-Jooo
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Beiträge: 722
Registriert: So 24. Mai 2020, 11:31
Wohnort: Meldorf
Hat sich bedankt: 1892 Mal
Danksagung erhalten: 804 Mal
Gender:
Alter: 59
Germany
Jul 2021 24 16:55

Re: Opel Ascona A (1970)

Beitrag von Sammy-Jooo

Der kastrierte 126er Fiat war ja nicht nur in der PS Leistung schwach auf der Brust. Die Lichtmaschine lieferte auch nicht sonderlich viel an Leistung, aber die Batterie war ja auch recht klein. Wir hatten bei so einem "gummibereiftem Kasperletheater" einmal 4 Zusatzscheinwerfer mit jeweils 100 Watt Leuchtmittel auf der Stoßstange angebastelt und wenn man dann bei laufendem Motor das Fernlicht eingeschaltet hat ging die Kiste aus. Im Stand ohne laufendem Motor das Licht angemacht und ca. 10 Minuten angelassen, die Batterie war leer. Cassettenradio mit Endstufe konnte man auch nur 3 Stunden laufen lassen, da war die Batterie auch platt und man musste die Kiste anschieben oder nach Hause tragen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sammy-Jooo für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 11.11%

Benutzeravatar
Sam Rothstein
Lebt die 70er/80er
Lebt die 70er/80er
Beiträge: 1120
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:42
Wohnort: Hildesheim
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 1034 Mal
Gender:
Germany
Jul 2021 24 23:30

Re: Opel Ascona A (1970)

Beitrag von Sam Rothstein

Das kann ich nicht bestätigen.
Mein 126er war nur auf einem Zylinder stillgelegt,der Rest blieb unangetastet.
Da war ne fette Anlage drin mit Endstufe usw.
War alles nie ein Problem.
Selbst 1-2 Stunden Musik ohne laufenden Motor waren kein Thema.
MfG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sam Rothstein für den Beitrag:
Sammy-Jooo
Bewertung: 11.11%

Benutzeravatar
Sammy-Jooo
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Beiträge: 722
Registriert: So 24. Mai 2020, 11:31
Wohnort: Meldorf
Hat sich bedankt: 1892 Mal
Danksagung erhalten: 804 Mal
Gender:
Alter: 59
Germany
Jul 2021 25 13:22

Re: Opel Ascona A (1970)

Beitrag von Sammy-Jooo

Sam Rothstein hat geschrieben: Sa 24. Jul 2021, 23:30 Das kann ich nicht bestätigen.
Mein 126er war nur auf einem Zylinder stillgelegt,der Rest blieb unangetastet.
Da war ne fette Anlage drin mit Endstufe usw.
War alles nie ein Problem.
Selbst 1-2 Stunden Musik ohne laufenden Motor waren kein Thema.
MfG
Kommt darauf an was da für eine Endstufe verbaut wurde. Soweit ich mich erinnere waren da 2 Endstufen in Aktenkoffergröße verbaut, da wo eigentlich der Rücksitz sein sollte.

Benutzeravatar
Sam Rothstein
Lebt die 70er/80er
Lebt die 70er/80er
Beiträge: 1120
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:42
Wohnort: Hildesheim
Hat sich bedankt: 587 Mal
Danksagung erhalten: 1034 Mal
Gender:
Germany
Jul 2021 25 20:02

Re: Opel Ascona A (1970)

Beitrag von Sam Rothstein

Sagen wir so.
Die hinteren Gurte hielten die Selfmadespeaker in der Größe 2-3 Bierkästen pro Seite!
Da war nix mehr mit sitzen oder irgendwas hinlegen.
Das war hinten voll!
Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sam Rothstein für den Beitrag:
Sammy-Jooo
Bewertung: 11.11%

Antworten Dateianhänge 26

Zurück zu „Opel“