Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Marie Versini ist tot

Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Beiträge: 4268
Registriert seit: 3 Jahre 5 Monate
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 5854 Mal
Danksagung erhalten: 3943 Mal
Gender:
Alter: 48
Kontaktdaten:
Germany
Nov 2021 23 09:06

Marie Versini ist tot

Beitrag von Norby

Marie Versini wurde sehr bekannt als Winnetous kleine Schwester Nscho-Tschi. Die Schauspielerin wurde 81 Jahre alt. Sie soll am 22. November in Guingamp in der Bretagne im Beisein ihrer Familie gestorben sein.




Ausgebildet am Conservatoire national supérieur d’art dramatique begann sie ihre Karriere mit 17 Jahren als jüngstes Mitglied der Comédie-Française und spielte am Theater u. a. bei Jean Meyer.

Berühmt wurde sie 1963 in Harald Reinls Winnetou 1. Teil als Winnetous kleine Schwester Nscho-tschi. Sie spielte noch in vier weiteren Karl-May-Filmen mit: in Der Schut (1964), Durchs wilde Kurdistan (1965), Im Reiche des silbernen Löwen (1965) und in Winnetou und sein Freund Old Firehand (1966) (da noch einmal als Nscho-tschi).

Weitere Produktionen, in denen sie mitwirkte, waren die Abenteuerfilme Im Tempel des weißen Elefanten (1963) und Die 13 Sklavinnen des Dr. Fu Man Chu (1966). Von der Kritik besser bewertet wurde der Film Kennwort: Reiher (1964). Aufsehen erregte in Frankreich 1969 die Fernsehadaptation von William Shakespeares Sommernachtstraum in der Inszenierung von Jean-Christophe Averty (Le songe d’une nuit d’été), in der sie als Hippolyta auftrat. Der Fernsehfilm lief 1971 in Deutschland als Ein Sommernachtstraum.

In Frankreich unter anderem als Claire Morandat in Brennt Paris? bekannt, arbeitete Marie Versini häufig in Deutschland. Bis in die 1980er Jahre hinein wirkte sie noch an Fernsehproduktionen mit, so etwa in der Serie Sergeant Berry (1973/1974), in Tante Emma (1980) und in Die schöne Wilhelmine (1985). Zu Weihnachten 2016 sah man Versini nach langer Abwesenheit mit einer kleinen Gastrolle – sie spielte eine ältere Dame, die sich mit Karl May über die Gefahren einer Reise ins Indianerland unterhält – im ersten Teil der RTL-Fernsehneuverfilmung von Winnetou.

1974 heiratete Versini den Schriftsteller und Regisseur Pierre Viallet, in dessen Filmen sie verschiedentlich mitspielte, so 2010 in Hommage an Robert Schumann. Mit ihrem Mann verbrachte Marie Versini ihr Leben zumeist auf der Atlantikinsel Ré, zeitweise auch in Paris. Pierre Viallet starb am 15. April 2013.

Ihr erster Roman trug den Titel Rätsel um N.T. und erschien im März 2008.
Versini-Brice.jpg
Foto: Ingelore Bernasconi, Marie Versini (Nscho-tschi) und Pierre Brice (Winnetou) 2005 in Luzern (CC BY-SA 3.0)



Benutzeravatar
Sammy-Jooo
Mega-Retro-Fan
Mega-Retro-Fan
Beiträge: 969
Registriert seit: 1 Jahr 6 Monate
Wohnort: Meldorf
Hat sich bedankt: 2484 Mal
Danksagung erhalten: 1002 Mal
Gender:
Alter: 59
Germany
Nov 2021 23 09:42

Re: Marie Versini ist tot

Beitrag von Sammy-Jooo

Repose en Paix Marie

Antworten Dateianhänge 1

Zurück zu „Aktuelles aus der Neuzeit“