Seite 1 von 1

Tote Oma

Verfasst: So 9. Feb 2020, 08:51
von Norby
Tote Oma ist ein Gericht, das aus Blutwurst hergestellt wird.

Zwiebelwürfel werden in einer Pfanne angebraten und darin zerkleinerte Blutwurst erwärmt, bis sie eine breiige Konsistenz annimmt. Als Beilage werden oft Sauerkraut und Salzkartoffeln serviert.

Ich selber kenne es durch meine Mutter sowie meine Großeltern mit schlesischen Wurzeln. Früher hatten wir es oft gehabt. Es war ein billiges Essen, heute jedoch eine teure Delikatesse. Hier im Niedersachsen wird es eher mit Grützwurst gemacht, welches nicht ganz mein Ding ist.

Die Blutwurst ähnelt dem in Hessen und Thüringen beliebten Weckewerk. Andere Namen dafür, je nach Region, sind noch "Unfall", "Lose Wurst", "Pluntwurst" oder "Topfwurst".

Tote Oma.jpg
Tote Oma, Bild: www.Achtziger-Forum.de

Re: Tote Oma

Verfasst: So 9. Feb 2020, 13:13
von Raven
Ich kenne das, sowas gab es auch bei uns früher zu Hause und ich mochte es sehr gerne.

Bei uns hieß das immer Grützwurst mrgreen

Re: Tote Oma

Verfasst: Sa 22. Feb 2020, 21:05
von Fruchtgummi1972
Mit Leberwurst habe ich das auch einmal gegessen. Im Winter mal ganz gut. Aber wöchentlich auf den Tisch so wie in den "guten alten Zeiten" - Nein Danke :autsch: