Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Schulterpolster

Antworten
Benutzeravatar
Karim Marouf
DM-Bezahler/in
DM-Bezahler/in
Beiträge: 406
Registriert: Do 3. Jan 2019, 20:20
Wohnort: Minas Tirith, Gondor
Hat sich bedankt: 518 Mal
Danksagung erhalten: 521 Mal
Geschlecht:
Alter: 49
Germany

Schulterpolster

Beitrag: # 2094Beitrag Karim Marouf
Sa 9. Feb 2019, 22:40

Schulterpolster in den 1980er Jahren
Bild
Photo: by Alan Light, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1722801

Als Schulterpolster bezeichnet man aus Textilien gefertigte Formstücke, die in Kleidungsstücken oberhalb der Schultern eingenäht sind. Schulterpolster können entweder den Oberkörper schützen oder sie dienen der jeweiligen Mode entsprechend zur Ausformung der Schulterpartie.

Geschichte

Bereits im 17. Jahrhundert wurden in der gesellschaftlichen Oberschicht die Schultern durch Auspolsterungen betont.

1932 setzte der Kostümbildner Gilbert Adrian die Schulterpolster für den Film Letty Lynton erstmals in der Frauenmode ein. Der Modeschöpfer kreierte für die Schauspielerin Joan Crawford, die für ihre Rolle viel zu breite Schultern hatte, ein beinahe rechteckiges Kostüm und startete damit einen Modetrend.

In den 1930er Jahren erreichte die Mode der breit ausgearbeiteten Schulterpartien einen Höhepunkt. Als Markenzeichen einer „starken Frau“ wurden aufgepolsterte Schultern besonders bei Frauen in Wirtschaft und Politik beliebt. Auch in der Literatur wurden Frauen ermutigt, sich in der Arbeitswelt auch durch maskulin wirkende Kleidung durchzusetzen.

In den 1940er Jahren, als sich während des Zweiten Weltkriegs die Frauenkleidung von den USA ausgehend militarisierte, wurden breite, hohe Schultern erneut populär. Sie machten beispielsweise einen Produzenten von Schulterpolstern, Maurice Uchitel, kurzzeitig zum „Shoulder Pad King“ (en: König der Schulterpolster) und damit zu einem wohlhabenden Mann.

Noch immer stand Crawford Modell. Nach dem Krieg nahm ihre Bedeutung der Schulterpolster wieder ab, und bis Anfang der 1950er Jahre schrumpfte ihre Größe und Verbreitung. In Mänteln und Jacken kamen sie eher vor als in Blusen.

In den 1980er Jahren erlebte die Schulterpolstermode eine Renaissance. Zu den bekannten Vertretern der Modelabels, die damals die Kultur der Schulterpolstern prägten, gehören Thierry Mugler und Claude Montana. Ganze Generation von Politikerinnen wie etwa Margaret Thatcher kannte man fast ausschließlich mit breiten Schultern. Für 2009 wurde erneut ein Einzug der Schulterpolster in die Modewelt erwartet. In Mode-Metropolen wie Paris und New York präsentierten bereits Models wie Katy Perry die Retro-Kleidungseinlagen auf dem Laufsteg.

Materialien

Schulterpolster haben verschiedene Ausführungen und können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein. Neben den normalen, einnähbaren Exemplaren gibt es in leichte Stoffe eingehüllte, selbsthaftende Polster, die unter beliebigen Oberteilen getragen werden können. Schulterpolster mit Vliesabdeckung sind für Oberteile ohne Innenfutter (wie zum Beispiel Jacken, Sakkos und Mäntel) geeignet, während für Kleidungsstücke mit Innenfutter meist Einlagen mit Perlonbezug verwendet werden. Variationen mit Klettverschlüssen können zur Verstärkung des Effekts übereinander gestapelt werden.
Quelle: Wiki
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karim Marouf für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mampe, Norby
Bewertung: 40%



Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Beiträge: 1206
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 654 Mal
Danksagung erhalten: 589 Mal
Geschlecht:
Alter: 45
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schulterpolster

Beitrag: # 2103Beitrag Norby
So 10. Feb 2019, 08:54

Irgendwie kenne ich die Schulterpolster eher aus dem TV-Bereich. Kaum eine aus meinen Verwandt-, Bekannt- und Freundesbereich trug Schulterpolster. Maximal in einem Blazer leichte Schulterpolster, aber so wie es in den Medien dargestellt wird, eher nicht. Das war wohl eher den Film- & TV-Stars und Modelabeln vorbehalten.

Hier noch ein schöner Beitrag zur Mode in den 80er ;)
KLICK: Mediathek WDR
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag:
Karim Marouf
Bewertung: 20%

Antworten