Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Disco mit Ilja Richter

Antworten
Benutzeravatar
Raven
Zauberwürfelprofi
Zauberwürfelprofi
Offline
Beiträge: 184
Registriert: Di 15. Okt 2019, 18:47
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Geschlecht:
Germany
Nov 2019 04 14:06

Disco mit Ilja Richter

Habt ihr das auch immer gesehen? mrgreen

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Raven für den Beitrag (Insgesamt 2):
Norby, Karim Marouf
Bewertung: 40%


Allen ist das Denken erlaubt,doch vielen bleibt es erspart

Benutzeravatar
Norby
Administrator
Administrator
Offline
Beiträge: 1863
Registriert: Do 21. Jun 2018, 17:12
Wohnort: Katlenburg-Lindau, NOM
Hat sich bedankt: 1240 Mal
Danksagung erhalten: 1453 Mal
Geschlecht:
Alter: 46
Kontaktdaten:
Germany
Nov 2019 04 16:16

Re: Disco mit Ilja Richter

Ich glaub ich war doch noch viel zu jung :schaemen: Daher habe ich es persönlich nie live gesehen. Hinzu kam dass meine Eltern eher die Hitparden-Typen waren, ich hatte keine Chance mrgreen



Hier noch ein kleiner Nachtrag:
Disco, eigene Schreibweise disco, war eine Musiksendung des ZDF, die von 1971 bis 1982 produziert und von Ilja Richter moderiert wurde. Die Präsentation erfolgte in jedem Jahr mit entsprechendem Jahreszusatz, z. B. „Disco ’77“. Der unmittelbare Vorgänger von Disco war die Musiksendung 4-3-2-1 Hot & Sweet, die von 1966 bis Ende 1970 produziert und ab 1969 von Ilja Richter und Suzanne Doucet moderiert wurde. Nach dem Ende von 4-3-2-1 Hot & Sweet erfolgte der nahtlose Übergang zu Disco, das Anfang 1971 startete. Nachfolger von Disco war ab Ende 1982 die von Frank Zander moderierte Sendung Vorsicht, Musik.

Ausstrahlungsturnus: samstags (1971–1977), montags (1978–1982) unregelmäßig

Die Musiksendung Disco, deren erste Folge am 13. Februar 1971 lief, bestand aus Live- und Playback-Auftritten von damals aktuellen Interpreten, Sketchen von Moderator Ilja Richter und anderen Schauspielern sowie Videos von Bands, die nicht kommen wollten oder konnten. Ähnlich wie in der ZDF-Hitparade war die Präsentation im Studio recht publikumsnah, wobei sich die Interpreten vor Beginn oder nach Ende ihrer Lieder teils unter die Zuschauer mischten. Auch wurden die Autogrammadressen der Interpreten gegen Ende der jeweiligen Darbietung eingeblendet.

Kultstatus erlangte Richters Begrüßung nach dem ersten Auftritt. Auf sein „Einen wunderschönen guten Abend, meine Damen und Herren, hallo Freunde!“ antwortete das Publikum lauthals „Hallo Ilja!“. Von dieser liebgewonnenen Zeremonie distanzierte er sich dann aber zu Beginn des letzten Sendejahres 1982 musikalisch in einem Liedsketch.

Die Disco bot ein sehr breites Spektrum von musikalischen Stilrichtungen – beispielsweise Schlager-, Disco-, Pop-, Rock-, Country-, Comedy- und NDW-Lieder. Doch Ilja Richter hatte auf die Gästeliste und Songs keinen Einfluss. Umso wichtiger waren ihm die Sketche, die von ihm und seiner Mutter erdacht und auch produziert wurden. Regelmäßige Sketchpartnerin war seine Schwester Janina Richter.

Es gab in jeder Sendung auch das Disco-Quiz, bei dem in einem Ausschnitt aus einer zurückliegenden Disco (bzw. zu Beginn noch 4-3-2-1 Hot & Sweet) ein Interpret oder Gruppe erkannt werden sollte und bei dem die Zuschauer durch Postkartensendung („Bitte keine Briefe!“) neben zahlreichen signierten Schallplatten von Interpreten der jeweiligen Sendung folgende drei Hauptpreise gewinnen konnten: ein Kofferradio (3. Preis), einen Plattenspieler (2. Preis) oder eine Einladung zur nächsten Ausgabe (1. Preis), in der der Gewinner zudem ein Geschenk persönlich vom Moderator überreicht bekam. Zur Vorstellung dieses Gewinners wurde die Studiobeleuchtung komplett ausgeschaltet und nur ein einzelner weißer Scheinwerfer – der Spot – auf ihn gerichtet, so dass einzig der Gewinner im strahlenden Scheinwerferlicht zu sehen war. Zu dieser Aktion ertönte dann später auch jeweils Richters legendär passender Spruch: „Licht aus – Womm! Spot an – Jaaaa!“. Derselbe Spruch war auch das Markenzeichen der niederländischen Showmasterin Mies Bouwman, die damit die Schlussrunde ihrer Show Eén van de acht (1970–1973) einleitete.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Norby für den Beitrag (Insgesamt 2):
Raven, Karim Marouf
Bewertung: 40%

Benutzeravatar
Raven
Zauberwürfelprofi
Zauberwürfelprofi
Offline
Beiträge: 184
Registriert: Di 15. Okt 2019, 18:47
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal
Geschlecht:
Germany
Nov 2019 04 17:20

Re: Disco mit Ilja Richter

Welche Eltern waren nicht Hitparaden - Typen? mrgreen

Bei uns zu Hause war das genau so - und ich hab sie auch immer gesehen. :schaemen: mrgreen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Raven für den Beitrag:
Norby
Bewertung: 20%
Allen ist das Denken erlaubt,doch vielen bleibt es erspart

Benutzeravatar
Marcus
Raidergenießer/in
Raidergenießer/in
Offline
Beiträge: 257
Registriert: Sa 30. Jun 2018, 22:26
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 256 Mal
Geschlecht:
Kontaktdaten:
Germany
Nov 2019 05 08:20

Re: Disco mit Ilja Richter

Ich habe mir die Sendung oft angesehen.
Aber die Musikmischung war schon merkwürdig.
Rock- und Popmusik gemischt mit Schlager Schnulzen!
Die Schlager haben genervt.
Was haben die in einer Disco zu suchen und dafür gab es ja schließlich die Hitparade!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Marcus für den Beitrag (Insgesamt 3):
Norby, Raven, Karim Marouf
Bewertung: 60%

Antworten