Du benutzt einen Adblocker






Das Achtziger-Forum ist ein privates Forum und wird durch Werbung, Spenden und Eigenkapital finanziert. Daher zeigt das Achtziger-Forum in einigen Beiträge kleine "Ref-Links"-Anzeigen.



Im Forum wird Ehrenamtlich "gearbeitet" um Dich in Erinnerungen schwelgen zu lassen. Das Forum soll Dir Spaß und Freude machen. Also sei auch Du bitte so Fair und würdige die Arbeit in dem Du den Adblocker für diese Seite deaktivierst.
    So deaktivierst Du Deinen AdBlocker

Bitte deaktivieren Deinen ADBLOCKER für diese Seite:

1.- Tippe auf das Adblocker-Symbol.
2.- Wähle 'Nicht auf Seiten dieser Domain aktiv' (oder ähnliches).
Du kannst auch die Schaltfläche 'Auf dieser Seite aktiviert' oder 'Adblocker anhalten' drücken.
3.- Klicke auf die Schaltfläche 'Aktualisieren' Deines Browsers, um den Inhalt anzuzeigen, den Du sehen möchtest.

Vergrabung des Atari-Computerspiels zu "E.T., der Außerirdische"

Antworten
Benutzeravatar
Karim Marouf
Dallas-Gucker/in
Dallas-Gucker/in
Beiträge: 468
Registriert: Do 3. Jan 2019, 20:20
Wohnort: Minas Tirith, Gondor
Hat sich bedankt: 648 Mal
Danksagung erhalten: 634 Mal
Geschlecht:
Alter: 50
Germany

Vergrabung des Atari-Computerspiels zu "E.T., der Außerirdische"

Beitrag: # 2506Beitrag Karim Marouf
So 10. Mär 2019, 19:15

Für 20–25 Millionen US-Dollar erwarb Warner Communications von Steven Spielberg die Lizenzrechte für ein Computerspiel zum Film. Warners Tochterfirma Atari entwickelte in einem überhasteten Produktionszeitraum von nur fünf Wochen ein Adventure-Spiel für seine Spielkonsole Atari 2600. In vollkommener Überschätzung des Erfolgs produzierte das Unternehmen fünf Millionen Kopien, die es mehrheitlich nicht verkaufen konnte. Das Spiel gilt bei einigen Kritikern als das schlechteste Spiel aller Zeiten. Als Atari 1983 während des sogenannten Atari Video Game Burial mehrere Überschussproduktionen in einer Mülldeponie nahe der Stadt Alamogordo (New Mexico) vergraben ließ, wurde dies schnell mit dem kapitalen Misserfolg des E.T.-Spiels in Verbindung gebracht und entwickelte sich zum Symbol für den im gleichen Jahr einsetzenden Zusammenbruch des nordamerikanischen Computerspielmarktes (sog. Video Game Crash). Die widersprüchlichen Berichte zur Entsorgung der Überschusswaren führten teilweise zu Annahmen, dass es sich lediglich um eine moderne Sage handele. Im April 2014 wurde die Korrektheit der Angaben bei einer Ausgrabung durch ein Team von Dokumentarfilmern bestätigt.
Quelle: Wiki

Das Atari-Computerspiel "E.T. the Extra-Terrestrial" war derart grottenschlecht, dass es oft mit dem Video Game Crash von 1983 in Verbindung gebracht wurde. Es war ein kapitaler kommerzialer Misserfolg und gilt aus heutiger Betrachtung als schlechtestes Computerspiel aller Zeiten. Mehrere überschüssige Exemplare des Spiels wurden in der Wüste von New Mexico vergraben.
-> vollständiger Wiki-Artikel

Spielskizze:
Bild
Bild: FR - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3956472

Spiegel Online-Artikel zur Ausgrabung (2014)


-> Post zum Film "E.T. der Außerirdische" im Achtziger-Forum
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Karim Marouf für den Beitrag (Insgesamt 3):
Norby, Tina, Mampe
Bewertung: 60%



Benutzeravatar
Sam Rothstein
DM-Bezahler/in
DM-Bezahler/in
Beiträge: 427
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:42
Wohnort: Hildesheim
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal
Geschlecht:
Germany

Re: Vergrabung des Atari-Computerspiels zu "E.T., der Außerirdische"

Beitrag: # 2508Beitrag Sam Rothstein
So 10. Mär 2019, 21:08

Hier die ganze Geschichte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sam Rothstein für den Beitrag (Insgesamt 3):
Karim Marouf, Norby, Mampe
Bewertung: 60%

Antworten